Reiseangebote
Pauschalreisen
Lastminuteurlaub

Tunesien fasziniert als alte Kultur - gleich einem orientalischen Traum - und ebenso als aufregende Moderne.

Es ist ein Land der Kontraste mit Altstädten und innovativer Architektur, Traumstränden und dem Abenteuer Sahara. Wassersport ist in allen Variationen überall an Tunesiens Küsten möglich. Mehr als 26 ideale Häfen und Ankerplätze und mehrere moderne Yachthäfen warten auf den Besuch von Seglern aus aller Welt, Windsurfer treffen sich an den Stränden und auch die Tauchfreunde entdecken Tunesien und die Artenvielfalt der tunesischen Unterwasserwelt. Eine wachsende Zahl von Golfplätzen ist das ganze Jahr über geöffnet und lästige Warterei ist hier noch unbekannt. Tunesien bietet jedoch mehr als Sonne, Spaß und Wassersport. Die Phönizier und Römer haben hier ihre eindrucksvollen Spuren hinterlassen und das Volk der Berber ist seit dem dritten, vorchristlichen Jahrhundert in der Region ansässig. Meist liegen die historischen Stätten nur wenige Kilometer von den Stränden entfernt und ergänzen so den Badeurlaub ideal. Wichtige Stationen sollten hier Karthago, Dougga oder El Djem sein. Naturliebhaber werden den Naturschutzpark Ichkeul im Norden des Landes lieben. Städtefreunde kommen an der kulturhistorisch bedeutsamen und lebenslustigen Hauptstadt Tunis nicht vorbei und das nahe gelegene andalusisch angehauchte Künstlerdorf Sidi Boud Said hat bis jetzt jeden Besucher verzaubert. Erleben Sie die Salzwüste des Chott el Djerid oder Wüstenstädte wie Douz, Tozeur oder Tatahouine mit den Höhlendörfern Chenini und Douiret.
Romantisch und verzaubernd: die alten Bergoasen inmitten einer wilden und kargen Wüsten- und Berglandschaft. Für eine längere Tour ins Inland sollte auch Kairouan ganz oben auf der Liste stehen: Kairouan ist eine der wichtigsten heiligen Stätten des Islam - gleich nach Mekka, Medina und Jerusalem. Während man in Kairouan noch getreu der Regeln des Islam lebt und ein religiös ausgerichtetes Leben führt, bildet es mit Monastir und Hammamet ein Dreieck, in dem sich keine 2 Stunden entfernt an der Küste die Touristen an den weiten Stränden sonnen. Südlich in Monastir, Sousse und Port el Kantaoui - im Norden am Golf von Hammamet.

Hammamet

Für Besucher wie auch für Einheimische ist Hammamet gleichzusetzen mit Urlaub in Tunesien. Das traditionelle Urlaubsziel des Landes steht für Badeferien in makellosen Strandhotels, legendäre Sonnenuntergänge und nächtlichen Diskospaß. Ein mildes Klima, eine urwüchsige und reizvolle Landschaft sowie die schöne und geschützte Lage ziehen bereits seit Anfang des letzten Jahrhunderts Reisende an. Heiße Quellen, die rund um den Ort liegen, speisten schon in der Antike römische Bäder und daher leitet sich auch der Name des Ortes vom arabischen "Hammam" (Bad) ab. Hammamet wird auch das "St. Tropez Tunesiens" genannt. Fischer fahren in der Morgendämmerung noch ihre Boote aus, während die von stattlichen Mauern umrahmte Medina mit altem Fort und schönen Boutiquen zum Bummeln einlädt. Von den überdachten Souks geht der Weg in den Innenhof der Festung, der Kasbah. Der Ausblick von der Balustrade über den Fischerhafen und die Altstadt, die Bucht und das blaue Meer ist einzigartig und wunderschön. Der Golf von Hammamet ist berühmt für seine langen, feinsandigen Strände mit modernen Hotels direkt am Meer. Die Hotelzonen erstrecken sich vom Stadtzentrum in nördlicher und südlicher Richtung. Das größte, 10km südlich von Hammamet gelegene Touristenmekka mit zahlreichen Hotels und Tausenden von Ferienbetten ist "Yasmine Hammamet". Auch für Golfer ist das Ziel attraktiv: es gibt zwei 18-Loch-Plätze mit Seen und Olivenhainen, Golfschule, Clubhäusern und phantastischen Blicken auf die Bucht. Zahlreiche Sportangebote - dabei ganz besonders Wasseraktivitäten -, Folklore, Ausstellungen, Festivals und zahlreiche weitere Freizeitmöglichkeiten lassen die Tage in Hammamet für die Gäste zu einem "runden" Urlaub werden.

Monastir und Sousse

Monastir liegt an der Ostküste Tunesiens. Hier reichen sich Altes und Neues die Hand. So ist der Urlaubsort ebenso stolz auf sein kulturelles Erbe, wie die Moschee aus dem 10.Jhd., wie auch auf das moderne Angebot eines fortschrittlichen Urlaubsziels. Monastir ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge an der Küste Richtung Norden bis z.B. hinauf nach Tunis oder aber auch gen Süden, sowie ins Hinterland. Urlauber in Monastir finden an der Küste ein schönes Hügelland vor, das in weißen Sandstränden endet. In den Dörfern der sonst eher steinigen Landschaft werden Oliven und Obst angebaut. Wie fast überall in Tunesien gibt es ein tolles Angebot für Reiter und in der Hochsaison finden zahlreiche Pferderennen, sowie auch einige weitere traditionsreiche Feste statt. Nördlich von Monastir liegt Sousse, das durch seine strategisch günstige Lage an der Ostküste eine recht bedeutende Hafenstadt ist. Aber vor allem hat sich hier eines der wichtigsten Touristenziele für Tunesien entwickelt, denn die Sandstrände reichen 7km weit nach Port el Kantaoui. Ein El Dorado für Liebhaber von Pferde- und Kamelritten. Jahrhundertealte Wehrgänge umgeben die Altstadt von Sousse. Herausragende Sehenswürdigkeit ist das Ribat. Es gehört zu einer Kette von Klöstern, die Nordafrika gegen Angriffe von Christen schützen sollten und stammt aus dem 8. Jhd.. Von den Wachtürmen des Ribat von Sousse hat man einen perfekten Blick auf die Medina. Port el Kantoui ist mit Yachthafen und Championship-Golfplatz touristisch geprägter. Segler, Strandurlauber und auch viele Hochseefischer kommen ins sogenannte "Gartenstädtchen" Port el Kantaoui. Zurück in Monastir sollten Sie die nächsten Ausflüge einmal südlich der Küste entlang nach Mahdia planen, das Fischerstädtchen wurde ebenfalls bereits im 10 Jhd. gegründet und einst zur Hauptstadt der Fatimiten-Dynastie ausgebaut.

Tabarka

Tabarka liegt im Norden Tunesiens, nah bei der algerischen Grenze. Die gesamte Region ist auch als das "grüne Tunesien" bekannt. Hier gibt es noch Hügel- und Berglandschaften mit immer wieder fruchtbaren Ebenen - die Kroumirie-Berge sind bekannt für ihre reichen Korkeichenwälder. Das Bild des Städtchens selbst ist geprägt von seinen weißen Häusern mit den typischen blauen Fensterläden. Tabarka ist eine Hafenstadt und ein beliebtes Urlaubsziel, besonders für Schnorchler und Taucher. Denn dieser Abschnitt der Mittelmeerküste hat viele vorgelagerte Korallenbänke. Die Einwohner der Region leben hier ansonsten vom Fischfang, der Korkindustrie und mittlerweile aber vor allem auch vom Tourismus. Tabarka hat sich zu einem gefragten Urlaubsziel vor allem für Naturliebhaber entwickelt, denn im Vergleich zu anderen Ferienregionen am Mittelmeer ist es hier bisher bei einem recht friedlichen Tourismus geblieben.

Traumhafte Reiseangebote für Tunesien erhalten Sie in unserem Online Reisebüro unter www.Lastminute4u.de

© 2016 Lastminute4u.de
Quelle: Travianet
i