Reiseschnäppchen Reiseangebote
Reiseportal Lastminute4u
Lastminuteurlaub

Türkei Städtereise Ankara

In der Gegend von Ankara lassen sich Spuren menschlicher Siedlungen bis in das Jahr 2000 v. Chr. Zurückverfolgen. 189 v. Chr. wurde eine ursprünglich phrygische Siedlung von den Römern besetzt und danach von Persern, Arabern, Seldschuken und Osmanen erobert. Doch erst in unserer Zeit sollte Ankara seine bedeutende Rolle spielen: Nach dem Ersten Weltkrieg gewinnt die Stadt im Rahmen der nationalen Unabhängigkeitsbewegung unter Mustafa Kemal Atatürk mehr und mehr an Bedeutung und wird am 13. Oktober 1923 zur Hauptstadt der Türkei. Ankara ist mit ca. drei Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt nach Istanbul und ist nicht nur Sitz der Regierung sondern beherbergt auch mehrere Universitäten. Eine Stadt, in der sich das historische Erbe, aber auch der moderne Staat nebeneinander präsentieren. Moscheen:Die Yeni (Cenab-õ Ahmet) Moschee gilt als die größte und schönste Moschee Ankaras. Sie wurde im 16. Jhd. aus sandgelbem Stein gebaut, ihre Gebetsnische und die Kanzel sind aus weißem Marmor. Die Kanzel ist auch das Prunkstück der Ahi Elvan Moschee vom Ende das 14., Anfang des 15. Jhd.: Sie ist aus Walnussholz geschnitzt.

Wer noch mehr über die Gründung des türkischen Staates erfahren will, besucht das Atatürk-Haus, in dem Mustafa Kemal Atatürk gewohnt hat.

Museen:Museum des Jahres - mit diesem Titel durfte sich das Museum für anatolische Zivilisationen im Jahr 1997 schmücken. Mit seinen einzigartigen Exponaten aus der prähistorisch neolithischen, hethitischen, phrygischen und römischen Kultur nimmt es seine Besucher mit auf eine Zeitreise zu den frühen Kulturen Anatoliens. Ganz in der Neuzeit ist das Museum des Befreiungskrieges angesiedelt. In seinen Räumen wurde die türkische Republik proklamiert und unter anderem können hier Wachsfiguren aller bisherigen Staatspräsidenten besichtigt werden. Wer noch mehr über die Gründung des türkischen Staates erfahren will, besucht das Atatürk-Haus, in dem Mustafa Kemal Atatürk gewohnt hat. Sehenswürdigkeiten: Auf einem Hügel in der Altstadt erhebt sich das Atatürk Mausoleum, das 1953 vollendet wurde. Sein Baustil ist eine Synthese aus traditionellem und modernen Architekturverständnis. Hier findet man auch ein Museum, in dem persönliche Gegenstände und Dokumente Atatürks ausgestellt sind. Die Burg von Ankara ruht auf keltischen Fundamenten, wurde aber von Römern, Byzantinern, Seldschuken und Osmanen restauriert. Sie bietet einen herrlichen Blick auf die Stadt, und ihre Mauern umschließen alttürkische Häuser. Einige von ihnen wurden originalgetreu restauriert und dienen heute als Kunstgalerien oder Restaurants. Ankara ist auch reich an römischen Ausgrabungen. So z.B. der Augustus-Tempel aus dem Jahr 10 n. Chr., ein römisches Bad, das unter Kaiser Caracalla im 3. Jhd. nach Christus erbaut wurde oder die Julianus-Säule, die 362 n. Chr zur Erinnerung an den Besuch des Kaisers Julian Aposta errichtet wurde.

Günstige Reiseangebote für die Türkei erhalten Sie in unserem Online Reisebüro unter www.Lastminute4u.de

Urlaub Erholung
© 2016 Lastminute4u.de
Quelle: Türkisches Tourismusministerium / pairola-media
i