Reiseportal Lastminute4u
Lastminuteurlaub

Wellness in Spanien - Das Hammam in Córdoba - ein Fest für die Sinne.

Die andalusische Provinzhauptstadt Córdoba zählte im Mittelalter unter maurischer Herrschaft mehr als 600 öffentliche arabische Bäder. Die aus den römischen Thermen hervorgegangenen Bäder waren zum Teil einfach und sparsam ausgestattet; andere hingegen zeigten einen sinnlichen Luxus. Die Mauern waren gekachelt, die Räume durch Bögen und Säulen unterteilt. Die Decken hatten Kuppeln und Oberlichter. Die arabischen Bäder dienten jedoch nicht nur zur Erholung, sondern waren auch Orte, in denen gesellschaftliche und politische Versammlungen abgehalten wurden. Mit „Al hammam“  wurden in dem maurischen Herrschaftsgebiet die Orte bezeichnet, wo Thermalquellen häufig zum Baden genutzt wurden. Diese Eigenschaft ist noch heute in Ortsnamen wie Alhama de Granada, Alhama de Almería, Alhama de Murcia oder Alhama de Aragón ersichtlich. In der Zeit der Latinisierung wurde der Beiname „Caldas“ vom lateinischen Adjektiv „calidus“ für „warm“ gebräuchlich. In einem modernen Hamman in der Altstadt von Córdoba zwischen der Mezquita und der berühmten „Plaza del Potro“ kann man die verlorenengegangenen Genüsse der maurischen Bäderkultur wieder erleben. Das arabische Bad ist traditionell um einen Innenhof angeordnet, von dem aus man in den Umkleidesaal, das Frigidarium, das Tepidarium und Caldarium gelangt. Die Temperatur des Kaltwassersaals liegt bei 16°, in der „Sala Templada“ geht es mit 36° gemäßigter zu und richtig heiß wird es dem Besucher in der Sala Caliente, wo das Badewasser auf 40° erhitzt wird. Die Geometrie der fein ausgearbeiteten Mosaiken, Arkaden, Sockel und Jalousien vermitteln dem Besucher den Glanz von Al Andalus. Die Wechselbäder in den verschiedenen Sälen und eine 15-minütige Massage mit Essenzen und Ölen, die von ausgebildeten Chiromasseuren verabreicht wird, entführen den Besucher in die Traumwelt von Tausend und einer Nacht.

Harmonisch abgerundet wird der Besuch des Hammam von Córdoba mit einem Besuch der „Tetería“, der Teestube.

Bei einem Glas Tee und maurisch inspirierten Konditorwaren lässt es sich vortrefflich entspannen. Vollkommen in die arabische Vergangenheit zurückversetzt fühlt man sich, wenn eine Bauchtänzerin ihre geschmeidigen Bewegungen zeigt. Um in den Genuss des Hamman von Córdoba zu kommen, muss man sich zwei Tage vor dem Bäderbesuch anmelden. Die „Medina Califal“ ist täglich, auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Der Preis für das Bad, die Massage und eine Aromatherapie liegt bei 22 €.  Weitere Informationen: Medinal Califal HAMMAM Baños Arabes C/Corregidor Luis de la Cerda, 51 Córdoba Tel. 0034-957 48 47 46

Günstige Reiseangebote für Spanien erhalten Sie in unserem Online Reisebüro unter www.Lastminute4u.de

Urlaub Erholung
© 2016 Lastminute4u.de
Quelle: FVA Spanien / pairola-media
i